Main Lauf Cup

710 Finisher beim Steinberger Volkslauf

Bartels und Fischer gewinnen Halbmarathon, Pörschke und Bertsch siegen über die 10km-Distanz

Kerstin Bertsch (SSC Hanau-Rodenbach)

Hendrik Pörschke (Blau-Gold Frankfurt)

Dörte Fischer (Spiridon Frankfurt)

Philipp Bartels (Spiridon Frankfurt) und Dominic Stahl (Breaking I)

710 Finisher wurden beim 43. Steinberger Volkslauf am gestrigen Sonntag im Rahmen des vierten Wertungslaufs des Rosbacher Main-Lauf-Cups gezählt. Gestartet wurden die Hauptrennen über 10 Kilometer und den Halbmarathon um 9:00 Uhr in der Ertruskerstraße (Nähe der Heinrich-Mann-Schule).

Hendrik Pörschke (Blau-Gold Frankfurt) gewann souverän über die 10km in 34:23 Minuten vor Björn Dollmann (35:21/DZ Bank Runners). Pörschke, der in der letzten Woche beim Schwanheimer Pfingstlauf in 33:50 Minuten noch Dritter wurde, sicherte sich damit die 100 Punkte für die Gesamtwertung des Main-Lauf-Cups. Auch der in Dietzenbach wohnende Lokalmatador Markus Heidl (www.laufenhilft.de/ Spiridon Frankfurt) sicherte sich in 35:55 Minuten den dritten Gesamtplatz und damit wichtige Punkte für den Cup. Simon Bertsch, Ehemann von Gesamtsiegerin Kerstin Bertsch, kam zehn Sekunden nach Heidl als Vierter ins Ziel. Auch Kerstin Bertsch (SSC Hanau-Rodenbach) war in Dietzenbach am Start und holte sich den Gesamtsieg über die 10km-Distanz in 38:08 Minuten. Bertsch, die etwas erkältet war und am Freitag bereits einen Wettkampf in den Beinen hatte, lag zunächst bis Kilometer 5 auch nur auf Platz 3. Vor ihr hatte sich das Duo aus Franziska Baist und ihrer Trainerin Petra Wassiluk (beide Team Main-Lauf-Cup) zunächst an die Spitze gesetzt. Anschließend zog Bertsch an beiden vorbei und sicherte sich den Sieg. Baist und Wassiluk liefen als Zweite bzw. Dritte mit einer Zeit von 38:40 Minuten ins Ziel. Die viertplatziere Frau, Frauke Pfeffer, hatte mit 41:14 Minuten schon einen deutlichen Rückstand auf die Podestplätze. Sigrid Grygosch (42:36) von Teutonia Hausen wurde Sechste in der Damenwertung und gewann die W50. Johanna Uherek (42:45/SSC Hanau-Rodenbach) siegte bei der U18 und wurde Siebte.

Über die Halbmarathondistanz siegte bei den Männern Philipp Bartels (1:18:12/Spiridon Frankfurt) vor Dominic Stahl (1:18:48/ Breaking I) und Philipp Wösthoff (1:20:19/ Tri Team Werner-Kern.de). Auch Bartels, der letzte Woche in Frankfurt-Schwanheim Vierter über die 10km-Distanz wurde, sicherte sich damit 100 Punkte für die Cupwertung. Bei den Frauen war das Rennen deutlich enger. Den Gesamtsieg sichert sich Dörte Fischer (Spiridon Frankfurt) in 1:32:48 Stunden mit einem Vorsprung von drei Sekunden vor Simone Blumör. Platz drei ging an Anna Baum (1:34:51/Spiridon Frankfurt).

Bei den Schülern über die 2,2km wusste Robin Petzold (SSC Hanau-Rodenbach) in 7:49 Minuten vor Simon Peppler (Wassersport Westend/7:59) und Louis Höß (Racing Eagle/ 8:02) zu überzeugen. Jan Büchner (SG Frankfurt-Nied), Gesamtvierter, war in 8:27 Minuten schnellster der Altersklasse U12. Sara Kiefer, die vor kurzem die Norm für die Deutsche Meisterschaft in der weiblichen U16 über 3000 Meter geknackt hatte, ließ es sich auch bei ihrem Heimspiel nicht nehmen, den Tagessieg bei den Schülerinnen zu holen. Die junge Athletin des SC Steinberg, die letzte Woche bereits in Schwanheim gewann, benötigte für die 2,2 Kilometer 8:23 Minuten. Elena Sigl (TG Traisa/8:34) wurde Gesamtzweite. Die weiteren Plätze gingen an ihre Schwester Tabea Kiefer (8:49) und Anna Katharina Deser (8:54), beide vom SC Steinberg. Lara Grünewald (TGS Niederrodenbach/9:14) holte sich den Sieg in ihrer Altersklasse U12. Ingrid Keim, die Organisatorin des Volkslaufs war rundum zufrieden: „Wir haben von den Läufern ein rundum großartiges Feedback erhalten. Viele schätzen die gute Organisation und familiäre Stimmung bei unserem Lauf. Trotz der Hitze gab es keine Zwischenfälle auf der Strecke."

Ergebnisse und Fotos gibt es unter http://sc-steinberg-langlauf.de/


Newsletter Abonnieren