Main Lauf Cup

Die Schülerinnen und Schüler können an den elf Schülerläufen, die im Rahmen der Main-Lauf-Cup Veranstaltungen und des Mainova Frankfurt Marathon stattfinden, teilnehmen und werden für den BBF Junior Main-Lauf-Cup gewertet.

Folgende Laufveranstaltungen veranstalten einen Schülerlauf: Hausener Volks-Waldlauf, Seligenstädter Wasserlauf, Rodheimer Volkslauf Rosbach v. d. H., Frankfurter Lauf am Hessen-Center, Hugenottenlauf Neu-Isenburg, Schwanheimer Pfingstlauf, Steinberger Wald-Volkslauf, Offenbacher Mainuferlauf, Mini-Marathon Frankfurt, Silvesterlauf.

Die Online-Anmeldungen können hier vorgenommen werden.

In die Wertung gelangen die besten 4 Resultate der lokal ausgeschriebenen Schülerveranstaltungen.

Geehrt werden die drei Punktbesten der Altersklassen M/W U16, U14, U12 und U10 mit Sachpreisen. Eine Trennung nach Jahrgängen innerhalb der Schülerklassen erfolgt nicht (Bsp. Schüler U16 = Jahrgänge 2004 und 2005, Schüler U14 = Jahrgänge 2006 und 2007, Schüler U12 = Jahrgänge 2008 und 2009, Schüler U10 = Jahrgänge 2010 und jünger). Die Rangfolge wird nach einem Punktesystem ermittelt: Platz 1 = 30 Punkte, Platz 2 = 28 Punkte, Platz 3 = 27 Punkte, Platz 4 = 26 Punkte usw.  

Es werden keine Plätze mehr in der Altersklassen- oder Gesamtwertung doppelt vergeben.
Bei Punktgleichheit von zwei oder mehreren Läufern zählen am Jahresende in der Gesamtwertung die besseren Einzelergebnisse. Sollten die Einzelergebnisse exakt gleich sein, zählt die höhere Anzahl an Wertungsläufen. Sollte auch die Anzahl an Wertungsläufen identisch sein, entscheidet das Los über die Platzvergabe.

Beispiel A (besseres Einzelergebnis I):
Liegen Läufer A (4 x 100 Punkte, 1 x 50 Punkte) und Läufer B (3 x 100 Punkte, 2 x 75 Punkte) mit 450 Punkten gemeinsam auf dem 3. Platz, bekommt Läufer A den 3. Platz aufgrund der besseren Einzelergebnisse (4 x 100 zu 3 x 100) zugesprochen, Läufer B wird 4.

Beispiel B (besseres Einzelergebnis II):
Liegen Läufer A (2 x 100 Punkte, 2 x 90 Punkte, 2 x 50 Punkte, 2 x 40 Punkte) und Läufer B (2 x 100 Punkte, 2 x 90 Punkte, 2 x 50 Punkte, 1 x 45 Punkte, 1 x 35 Punkte) mit 430 Punkten (beste 5 Ergebnisse zählen) gemeinsam auf dem 3. Platz, bekommt Läufer B den 3. Platz aufgrund des besseren Einzelergebnisses (45 Punkte zu 40 Punkte) zugesprochen, Läufer A wird 4.

Beispiel C (mehr Wertungsläufe):
Liegen Läufer A (2 x 100 Punkte, 2 x 90 Punkte, 1 x 50 Punkte, 1 x 0 Punkte) und Läufer B (2 x 100 Punkte, 2 x 90 Punkte, 1 x 50 Punkte) mit 430 Punkten (beste 5 Ergebnisse zählen) gemeinsam auf dem 3. Platz, bekommt Läufer A den 3. Platz aufgrund der höheren Anzahl an Wertungsläufen (6 zu 5 Läufe) zugesprochen, Läufer B wird 4.

Beispiel D (Losentscheid):
Liegen Läufer A und Läufer B mit 450 Punkten gemeinsam auf dem 3. Platz und haben exakt dieselben Ergebnisse (4 x 100 Punkte, 1 x 50 Punkte, 1 x 40 Punkte) und dieselbe Anzahl an Wertungsläufen (6 Läufe) erzielt, entscheidet das Los über die Platzvergabe.

Extrapunkte in der Gesamtwertung  für „fleißige“ Teilnehmer
In der Gesamtwertung werden am Jahresende die besonders fleißigen und treuen Main-Lauf-Cup Teilnehmer belohnt, die neun, zehn oder elf Wertungsläufe absolviert haben.

-    Läufer, die an allen elf Wertungsläufen teilgenommen haben, erhalten 5 Extra-Punkte.
-    Läufer, die an zehn Wertungsläufen teilgenommen haben, erhalten 3 Extra-Punkte.
-    Läufer, die an neun Wertungsläufen teilgenommen haben, erhalten 1 Extra-Punkt.

Newsletter Abonnieren